Kürbisbrötchen

Sanella Backrezepte

  • Merken

  • 5 Bewerten Bewertet
5
Rezept Kürbisbrötchen
Kürbisbrötchen

Zubereitung Kürbisbrötchen

1. Backofen auf 220 °C (Umluft: 200 °C) vorheizen. 300 g Hokkaidokürbis in 4 Stücke zerteilen und aufs mit Backpapier belegte Backblech legen. 15 bis 20 Minuten backen, bis er sich mit einer Gabel gut einstechen lässt. Den Hokaidokürbis anschließend mit Schale glatt pürieren und fingerwarm abkühlen lassen.

2. 475 g Mehl, Hefe, 50 g Zucker und 1 TL Salz gut vermischen. 100 g Sanella bei kleiner Hitze im Topf schmelzen. 100 ml Milch zufügen und fingerwarm erwärmen. Sanella-Milch, 1 Ei und 200 g Kürbispüree zum Mehl geben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührers ca. 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Abgedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

3. Restliche 25 g Mehl in den Teig einarbeiten. Teig in 8 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Küchengarn in 8 ca. 50 cm lange Stücke schneiden. Jeweils eine Teigkugel mittig auf ein Stück Küchengarn legen. Die Enden über die Kugel legen und überkreuzen. Die Kugel umdrehen und den Vorgang wiederholen, bis das Garn die Kugel in 8 gleich große Flächen unterteilt. Das Garn sollte dabei möglichst nicht in den Teig einschneiden, sondern nur dicht aufliegen. Anschließend mittig zusammenknoten. Die Kürbisbrötchen aufs mit Backpapier belegte Backblech legen und abgedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.

4. Inzwischen Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Kürbisbrötchen ca. 15 Minuten backen. Anschließend 15 Minuten abkühlen lassen. Das Garn mehrfach durchschneiden und die einzelnen Fäden vorsichtig herausziehen.

Zubereitungszeiten des Rezepts:

Vorbereitungszeit:
35 min.
Backzeit:
15 min.
Teig-Geh-Zeit:
75 min.