Your webbrowser is outdated and no longer supported by Microsoft Windows. Please update to a newer browser by downloading one of these free alternatives.
recipe image Aprikosenkuchen vom Blech

Aprikosenkuchen vom Blech

Aprikosenkuchen vom Blech

Mehr

Wie gemalt: Im Backrezept für unseren Aprikosenkuchen vom Blech werden die Aprikosen fein püriert und kommen dann als fruchtige Kleckse auf die sahnige Joghurtschicht.

Wie gemalt: Im Backrezept für unseren Aprikosenkuchen vom Blech werden die Aprikosen fein püriert und kommen dann als fruchtige Kleckse auf die sahnige Joghurtschicht.

  • Vorbereitungszeit
     
    35 minuten
  • Fertig in55 minuten
  • Portionen24 Portionen
  • SchwierigkeitEinfach

Zutaten
 

  • 5 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Jodsalz
  • 125 g + 100 g Zucker
  • 200 g SANELLA (zimmerwarm)
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 Zitrone
  • 500 g Aprikosen
  • 250 g Gelierzucker Fix & Fruchtig (oder 1-2-3 Fruchtaufstrich oder Gelierzauber), siehe Tipp
  • 250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett
  • 40 g Puderzucker
  • 150 g Joghurt 3,5 % Fett
  • Deko: kleine Blätter von Minze oder Zitronenmelisse, Mandeln

Ernährungsrichtlinien (pro Portion)

Nährwertangaben werden mithilfe einer Zutatendatenbank berechnet und sollten als Schätzung betrachtet werden

Zubereitung
 

  1. Backofen auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen oder fetten und mehlen. Von der halben Zitrone die Schale fein abreiben und den Saft auspressen, der Saft wird für die Früchte benötigt.
  2. Die 5 Eier trennen. Eiweiße mit 1 Prise Salz mit den Quirlen des elektrischen Handrührers steif schlagen. 125 g Zucker dabei einrieseln lassen.
  3. Eigelbe mit 200 g Sanella und 100 g Zucker zu einer glatten Masse aufschlagen. Den Eischnee mit einem Spatel oder Teigschaber behutsam unterheben.
  4. 250 g Mehl, Backpulver und 1 TL Zitronenabrieb vermischen, über die Sanella-Ei-Masse sieben und mit einem Spatel oder Teigschaber behutsam unterheben. Teig auf dem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Abkühlen lassen.
  5. Inzwischen 500 g Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. In Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft vermengen. Aprikosen und Gelierzucker mit dem Pürierstab nach Packungsanweisung ca. 45 Sekunden gründlich mixen. Aprikosenaufstrich kalt stellen.
  6. Für die Creme Rama Cremefine mit dem elektrischen Handrührer steif schlagen. 40 g Puderzucker und 150 g Joghurt zugeben und unterschlagen. Joghurtcreme auf den abgekühlten Kuchen streichen. Mit einem Löffel den Aprikosenaufstrich in "Aprikosenform" auf den Kuchen geben. Den Aprikosenkuchen mit Minz- oder Zitronenmelisseblättchen dekorieren. Die "Aprikosenkerne" sind Mandeln.
Hinter den unterschiedlichen Namen für Gelierzucker verbergen sich Produkte verschiedener Hersteller. Allen gemeinsam ist, dass damit Früchte ohne Kochen einfach mit dem Pürierstab zu Marmelade geliert werden können.