Zwetschgenknödel

Sanella Backrezepte

  • Merken

  • 28 Bewerten Bewertet
28
Rezept Zwetschgenknödel
Zwetschgenknödel

Zubereitung Zwetschgenknödel

1. Für den Quarkteig 30 g zimmerwarme Sanella, 30 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und ½ TL Zitronenschale mit dem elektrischen Handrührer schaumig rühren. 250 g Quark, 2 Eier, 30 g Grieß und 120 g Semmelbrösel zugeben und mit dem Mixer kurz aber gründlich untermengen. Quarkteig mit den Händen zusammenkneten und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

2. Zwetschgen waschen.

3. Pro Zwetschge ca. 50 g Quarkteig zwischen den bemehlten Händen etwas flachdrücken, die Zwetschge mittig auflegen. Mit dem Teig die Zwetschge vollständig umhüllen und zu Zwetschgenknödeln formen. Die fertig geformten Zwetschgenknödel auf ein leicht bemehltes Schneidebrett legen.

4. Für die Brösel in einer Pfanne 55 g Sanella erhitzen. Zur geschmolzenen Sanella 200 g Semmelbrösel und 4 EL Zucker geben und die Brösel unter häufigem Umrühren goldbraun anrösten.

5. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Die Zwetschgenknödel vorsichtig einlegen und in leicht kochendem Wasser, je nach Größe, ca. 10 Minuten kochen. Eventuell einmal umrühren, damit die Knödel nicht am Topfboden ankleben. Am Ende der Kochzeit müssen die Knödel an der Oberfläche schwimmen. Die Knödel einzeln mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser nehmen und in den gerösteten Brösel wälzen.

Zwetschgenknödel nach Belieben mit Puderzucker bestreut servieren.

Zubereitungszeiten des Rezepts:

Vorbereitungszeit:
35 min.
Kochzeit:
20 min.
Kühlzeit:
120 min.