Fragen zu Sanella

Sanella Trends & Tipps

Welche Vorteile hat das Backen mit Sanella? Kann man Sanella einfrieren? Was bedeutet das Mindesthaltbarkeitsdatum? Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Sanella, die unserem Verbraucherservice gestellt werden.

Warum ist Sanella so gut zum Backen geeignet?

Mit einem Fettgehalt von 75 Prozent ist Sanella perfekt für alle Backvorhaben. Sanella verbindet sich wunderbar mit anderen Teigzutaten und lässt sich problemlos verteilen.

Und Sanella ist geschmacklich so neutral, dass sie mit jedem Rezept harmoniert und zum feinen Partner wird für die Aromen von Vanille, Schokolade, Früchten oder Nüssen. So ist Backen mit Sanella gelingsicher, manchmal blitzschnell und am Ende auf jeden Fall unwiderstehlich köstlich.

Eignet sich Sanella zum Einfrieren?

Das Tiefgefrieren ist eine gute Möglichkeit, Sanella mehrere Monate haltbar zu machen. Wir empfehlen, das Produkt anschließend langsam im Kühlschrank auftauen zu lassen.

Und wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gilt für das originalverschlossene Produkt und beschreibt den Zeitraum, bis zu dem ein Produkt bei sachgemäßer Lagerung seine spezifischen Eigenschaften (wie z.B. Aussehen und Geschmack) mindestens behält. Ist das Datum überschritten, bedeutet dies deshalb nicht, dass das Lebensmittel nicht mehr gegessen werden kann oder gesundheitlich bedenklich ist. Es können nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums allerdings geschmackliche Einbußen auftreten.

Wenn du unsicher bist, empfehlen wir, das Produkt 'mit den Sinnen' zu überprüfen: Anschauen, riechen und vorsichtig probieren. Wenn alle Punkte positiv ausfallen, kannst du Sanella unbesorgt genießen.

Ist Sanella kuhmilch- bzw. laktosefrei?

Sanella Produkte enthalten Molkenbestandteile und sind deshalb weder kuhmilch- noch laktosefrei.


Unser Tipp: Kuhmilchhaltige Bestandteile wie Laktose (= Milchzucker) oder Molke müssen im Zutatenverzeichnis auf der Verpackung deklariert werden, sofern sie in einem Produkt rezepturgemäß verwendet werden.

Ist Sanella glutenfrei?

In unseren Sanella Produkten sind keine glutenhaltigen Zutaten enthalten.

Unser Tipp: Glutenhaltige Bestandteile müssen im Zutatenverzeichnis auf der Verpackung deklariert werden, sofern sie in einem Produkt rezepturgemäß verwendet werden. Gluten ist ein Getreideprotein, sogenanntes Klebereiweiß, und natürlicher Bestandteil zahlreicher Getreidesorten, wie Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel und Hafer. Auch in Lebensmitteln aus diesen Getreiden, wie Mehl, Stärke und Grieß, kommt es deshalb vor. Mehl zum Beispiel bekommt dadurch seine besonderen Backeigenschaften. Es gibt inzwischen aber auch glutenfreie Varianten dieser Lebensmittel, erkennbar an der Aufschrift "glutenfrei" oder an der durchgestrichenen Ähre, dem in Deutschland eingetragenen Warenzeichen der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG).

Sind die Emulgatoren pflanzlichen Ursprungs?

Ja, die eingesetzten Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren und Lecithin) werden auf Basis von pflanzlichen Ölen und Fetten hergestellt.

Ist Sanella vegetarisch oder vegan?

Da Molkenbestandteile enthalten sind, ist Sanella vegetarisch aber nicht vegan.