Apfelkuchen

Lieblingskuchen

Äpfel – keine Frucht wird hierzulande mehr gegessen, etwa 40 kg schafft jeder von uns im Schnitt pro Jahr. Im Spätsommer und Herbst kommen sie saftig und knackig, pflückfrisch vom heimischen Baum. Aber dank ihrer guten Lagereigenschaften können wir sie uns das ganze Jahr schmecken lassen. Sie geben Müslis einen frischen Biss, lassen sich für deftige Fleischgerichte mitbraten, füllen Geflügel oder kommen als Bratapfel in den Ofen. Am liebsten aber verbacken wir sie in köstlichen Apfelkuchen.

Apfelkuchen – hinter dem bescheidenen Namen verbirgt sich eine ganze Kuchenwelt und eine Vielzahl von Rezepten: Da gibt es Apfelkuchen mit Streuseln, gedeckte Apfelkuchen aus Mürbeteig, einfache Apfelkuchen, bei denen die Äpfel im schnellen Rührteig versinken oder zum Beispiel den Apfelkuchen unserer französischen Nachbarn – die Tarte Tatin. Die wird verkehrt herum gebacken, schmeckt aber richtig gut. Und wenn’s mal kein ganzer Apfelkuchen sein soll, backen wir einfach kleine Apfelkekse oder Apfelmuffins.

So kommt keine Langeweile auf, wenn wir uns mit Rezepten für Apfelkuchen und Co. durchs Jahr backen. Hier kommen einige einfach köstliche Backrezepte: